Grounding

das „Erden”, ist ein zentrales Konzept in der Körperpsychotherapie. Es beschreibt unsere Verbundenheit mit dem Boden, der Erde. Es beschreibt, wie ich diese Verbundenheit im Sitzen, Stehen, Gehen und Liegen fühle. Grounding wird als Standfestigkeit und Eigenständigkeit verstanden: Man steht mit beiden Beinen am Boden! Grounding fördert Stabilität und Kontakt zur Realität. Im fühlenden Kontakt mit der eigenen Körperlichkeit trete ich in Beziehung zu anderen. Geerdet sein befähigt Beziehungen einzugehen und aufrechtzuerhalten. Grounding ist eine Voraussetzung für Containment, die emotionale Haltekraft.